Notrufnummer: 0170 - 312 26 98

Berichte


Richtfest bei unserem Kunden im April 2021 bei bestem Wetter



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Neues Projekt für unsere Azubis

Dienstag 16.03.2021

Über die Planung, zur Fertigung, bis hin zum fertigen Objekt
Unsere Azubis haben unter Anleitung eine tolle Sitzbank gebaut
Wir finden sie ist super geworden und sie wird bei uns auf dem Lagerplatz auch sehr gerne genutzt!




--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Unsere neuen Azubis

Montag 10.08.2020

Wie seit Jahren bei uns im Betrieb üblich, ist auch dieses Jahr die Nachwuchsförderung ein zentraler Punkt.
Ab dem 01.08.2020 bilden wir nun gleich 5 junge Menschen in 3 verschiedenen Bereichen aus.
Zum ersten Mal haben wir Zimmermannlehrlinge, gleich zwei junge Männer. Arno Lange der seine Ausbildung zum Dachdecker bei uns sehr erfolgreich abgeschlossen hat,
macht nun noch eine Ausbildung zum Zimmermann bei uns. Er steigt direkt im 2. Lehrjahr ein und unterstützt unser Team natürlich auch tatkräftig als Dachdeckergeselle. 
Für das 1. Lehrjahr dürfen wir Paul Rainfurth begrüßen und für den Dachdeckernachwuchs hat Timo Petricig seine Lehre begonnen.
Ebenfalls zum ersten Mal in diesem Jahr bilden wir eine kauffmännische Kraft aus. Arwen Jäger wird bei uns die Ausbildung Kauffrau für Büromanagement absolvieren.
Wir wünschen euch eine tolle und lehrreiche Zeit und viel Erfolg.

Bild von links:  Arwen Jäger, Paul Rainfurth, Cedric Bach (seit 2019 dabei), Timo Petricig und Arno Lange (seit 2017 dabei)
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------  
Dachhaie“ zocken Hausbesitzer ab
Polizei warnt vor Haustürgeschäften und betrügerischen Handwerkern

Dienstag 24.03.2020

Wie der Polizei erst am Montag (16.03.) bekannt wurde, hatten die dreisten Betrüger bereits am vergangenen Dienstag (10.03.20) ihr Unwesen
im Schrautenbachweg getrieben und dabei mehrere Tausend Euro ergaunert.
Gegen 10 Uhr klingelten die sechs bislang noch Unbekannten an der Tür eines Einfamilienhauses und gaben vor,
Mitarbeiter einer Gebäudesanierungsfirma zu sein. Dabei tischten die Kriminellen den älteren Hausbesitzern die Geschichte eines defekten Daches auf
und boten ihren „fachmännischen Rat“ und eine umgehende Reparatur an. Weil die Bewohner des Hauses eine Dachreparatur ablehnten,
wurde ihnen mit Nachdruck die Sanierung der Hausfassade als Alternative in Aussicht gestellt. Trotz Ablehnung des Angebotes,
nahmen die Unbekannten sofort ihre zweifelhafte Arbeit auf und forderten im Anschluss eine horrende Summe Bargeld zur Entlohnung.
Mit Erhalt des Geldes, das in Bar übergeben wurde, suchten die Betrüger anschließend in einem Citroen, Modell Jumper, das Weite.
Die sechs unbekannten Männer trugen einheitlich blaue Arbeitskleidung und wirkten in ihrem Auftreten insgesamt bedrohlich“ und „aggressiv“.
Eine detaillierte Beschreibung der Personen liegt den ermittelnden Beamten derzeit nicht vor. 

Die Kriminalpolizei in Darmstadt (K23) ist mit dem Fall betraut und sucht Zeugen, denen das Fahrzeug oder die Männer aufgefallen sind.
Möglicherweise haben die Täter im Vorfeld oder auch danach bei weiteren Anwohnern geklingelt und ihre fragwürdigen Leistungen angeboten?
Alle sachdienlichen Hinweise werden von Ermittlern unter der Rufnummer 06151/9690 entgegengenommen.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor der Betrugsmasche der sogenannten „Dachhaie“ und rät:
Lassen Sie sich auf keine Haustürgeschäfte ein! Lassen Sie Ihre Reparaturen von seriösen und von Ihnen im Vorfeld beauftragten Handwerksbetrieben ausführen.
Lassen Sie sich von Ihnen unbekannten Personen an der Haustür nicht unter Druck setzten.

Melden Sie verdächtiges Auftreten Ihnen unbekannter Handwerker sofort der Polizei (Notruf 110).

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen
https://www.darmstadtnews.de/2020/03/19/dachhaie-zocken-hausbesitzer-ab-polizei-warnt-vor-haustuergeschaeften-und-betruegerischen-handwerkern/ 
 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
VORSICHT DACHHAIE!!!

Dienstag, 29.10.2019 - 17:40

Reinheim-Spachbrücken: Festnahme von drei Dachhaien
Drei Männer stehen im Verdacht, zwei Senioren um mehrere 1000 Euro gebracht zu haben.
Die Polizei warnt vor der Betrugsmasche.

REINHEIM - Die Darmstädter Kriminalpolizei hat am Montag drei tatverdächtige Männer, im Alter von 34, 23 und 18 Jahren, festgenommen.
Diese stehen im Verdacht, mit der Betrugsmasche "Dachhaie" zwei Senioren um mehrere 1000 Euro gebracht zu haben, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte die dubiosen Handwerker auf dem Dach eines Hauses in der Straße "Am Pfarrberg" und meldete seine Beobachtung der Polizei.
Diese nahm die drei Männer kurze Zeit später fest. Nach ersten Erkenntnissen sollen die Tatverdächtigen mangelhafte Arbeiten am Dach
des Hauses eines Seniors durgeführt haben, wofür sie eine absolut überhöhte Bezahlung erhalten hatten.
Selbst bei einem Nachbarhaus sollen die Männer bereits eine Vorauszahlung für ihren nächsten Auftrag erhalten haben.
Diese zahlten sie jedoch umgehend an den Geschädigten zurück, als die Streife antraf. Weil die Beschuldigten ihren festen Wohnsitz
im Ausland haben wurde für die Sicherung des Verfahrens eine Sicherheitsleistung von rund 600 Euro fällig.

Bei der Betrugsmasche "Dachhaie" bieten die Betrüger ihre Leistung direkt an der Haustür an. Dabei erwecken sie verstärkt den Eindruck,
dass es sich um eine seriöse Firma handeln könnte. Mit ihrem fachmännischen Auge wollen sie Mängel am Dach ihrer Opfer feststellen,
die umgehend repariert werden müssen. Die anschließend durchgeführten Dacharbeiten sind nur mangelhaft
und stehen im absoluten Missverhältnis zu dem geforderten Preis.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor der Betrugsmasche der sogenannten Dachhaie und rät,
sich auf keine Haustürgeschäfte einzulassen und Reparaturen nur von seriösen und im Vorfeld beauftragten
Handwerksbetrieben ausführen zu lassen.
Tritt ein unbekannter Handwerker verdächtig auf, sollte sofort die Polizei verständigt werden.

Quelle  https://www.echo-online.de/artikel_20598986
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DACHBESCHICHTUNG


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

WARTUNGSARBEITEN

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

VORSICHT VOR DACHHAIEN


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Martin & Bach GmbH & Co. KG
Meisterbetrieb für Bedachungen und Zimmerei
Ober-Ramstädter Weg 37
64354 Reinheim/Odw.
Tel. 0 61 62 / 22 74
Fax 0 61 62 / 59 14
E-Mail: go@dachdeckerei-martin.de

WIR VERWENDEN COOKIES

Einige von ihnen sind essenziell, während andere Ihnen einen besseren Service bereitstellen.
Bitte wählen Sie die gewünschten Cookie-Einstellungen aus:

  • Essenziell
Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
  • Google Fonts
  • Google Maps
  • YouTube
  • Alle Cookies akzeptieren
Plugins von Drittanbietern speichern in der Regel Ihre IP-Adresse auf fremden Servern.
Ferner können Cookies Informationen über die Nutzung der Inhalte speichern, die eventuell auch zu Analysenzwecke verwendet werden können.
Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.
  • Auswahl dauerhaft speichern

Datenschutz